Erstellt durch: | 30. November 2016
dr-timo-boehme

Dr. Timo Böhme – (Quelle: AfD RLP)

Mainz – Bundespräsident Joachim Gauck hat die Zuwanderer in Deutschland aufgefordert, sich mehr in die Gesellschaft einzumischen. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). „Noch immer engagieren sich zu wenige Migranten in Parteien, Sportvereinen, im Elternbeirat oder in Gemeinde- und Stadträten“, sagte Gauck demnach am gestrigen Dienstag bei einem Besuch in Offenbach.

„Das Leben vieler, zu vieler Einwanderer, findet abseits des Lebens der Mehrheitsgesellschaft und ohne Einfluss auf das politische Leben statt.“

Dazu Dr. Timo Böhme, sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz:

„Grenzen und Völker spielen für den ‚deutschen Bundespräsidenten‘ keine Rolle mehr. Er unterscheidet nur noch in gute und schlechte sowie neue und alte ‚Deutsche‘ und befindet sich damit in einer Traditionslinie mit Anderen, die alle und alles zum ‚Guten Deutschen‘ machen wollten.

‚Am deutschen Wesen soll die Welt genesen‘, formulierte es einst ein deutscher Kaiser. ‚Egal wo sie herkommen, egal was sie denken, Deutschland ist gut für alle‘, brachte es die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) auf dem Martinsempfang kürzlich auf den Punkt. Richtete sich die deutsche Eroberungspolitik der Vergangenheit jedoch nach außen, so erobern heutige Politiker nach innen. Mehr Menschen und mehr Wähler sind ihr Ziel. Die Auswirkungen auf Deutschland sind gleichsam katastrophal. Auflösung, Unfrieden, Armut – das ist die Agenda.

Verwunderung herrscht indes über das geringe politische Engagement der eroberten ‚Neudeutschen‘. Haben sie vielleicht kein Interesse an der deutschen Demokratie, Lebensart und Bildungskultur und errichten ihre eigenen Welten auf deutschem Boden?“

Dr. Timo Böhme ist sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

***

Text: Andreas Wondra
Leiter Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3 | 55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!