Mainz – WM 2018 – Public Viewing auf dem Ernst-Ludwig-Platz Interessenbekundungsverfahren läuft bis 06. April

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – (rap) – WM 2018: Auch beim nächsten anstehenden Fußball-Großereignis, der Weltmeisterschaft vom 14. Juni bis 15. Juli 2018, soll es wieder möglich sein, auf einer Teilfläche des Ernst-Ludwigs-Platzes die Spiele live mit zu verfolgen. Die Stadt Mainz führt für alle Interessenten, die das Public-Viewing ausrichten möchten, ab sofort ein Interessenbekundungsverfahren bis zum 06. April 2018 durch.

Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte: „Selbstverständlich müssen die Bewerber über die technischen Voraussetzungen für die Durchführung eines Public Viewing verfügen. Ebenso müssen sie den Nachweis erbringen, in den letzten drei Jahren eine solche oder ähnliche Veranstaltung bereits durchgeführt zu haben. Wir möchten, dass unsere Fußballfans einen optimalen, gut organisierten Live-Genuss haben.“

Bei mehreren Bewerbern wird die endgültige Bewerberauswahl unter Betrachtung der Kriterien Gesamtkonzept, Erfahrung und Zuverlässigkeit bei bislang durchgeführten Veranstaltungen und der Höhe des Angebotes für die Platzmiete erfolgen. Der Mindestpreis für die Miete beträgt 6000.- Euro. Den Zuschlag erhält der Bewerber, der das für die Stadt Mainz unter Beachtung der o. g. Kriterien attraktivste Angebot abgegeben hat.

Der Umfang des Interessenbekundungsverfahrens sowie die Anforderungen und Bedingungen finden die Interessenten auf der Homepage der Stadt Mainz unter

www.mainz.de/interessenbekundungsverfahren-public-viewing-2018

***

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

 

 

Kommentare sind geschlossen.