Malsch – Schützenhaus wird Raub der Flammen

ein-fall-fuer-die-feuerwehrMalsch – Am 06.02.2018, gegen 22.21 Uhr, meldeten mehrere Anwohner aus Malsch über Notruf bei der Integrierten Leitstelle Karlsruhe und meldeten einen deutlich sichtbaren Feuerschein aus Richtung des Schützenhauses Malsch.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gaststättengebäude des dortigen Vereinsheimes bereits in Vollbrand. Der Brand griff in der Folge auf den angrenzenden Schießstand über. Das Feuer konnte bis gegen 23.20 Uhr durch die Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden.

Die Ursache der Brandauslösung ist bislang nicht bekannt. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Schadenshöhe konnten bislang keine Angaben gemacht werden. Die FFW Malsch und Ettlingen waren mit 13 Fahrzeugen und 57 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit 8 Personen und die Polizei mit 4 Beamten vor Ort.

Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe

 

 

Kommentare sind geschlossen.