Mannheim – DANCE! Battleworkshop für Mädchen und junge Frauen im Jugendhaus Herzogenried

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Mannheim-BW-Mannheim (BW) – Unter dem Motto „Mädchen stärken“ veranstaltet das Jugendhaus Herzogenried am Sonntag, 11. November, 11.30 bis 18 Uhr, im Jugendhaus Herzogenried, Zum Herrenried 12, einen DANCE!-Battleworkshop für junge Mädchen und Frauen von zwölf bis 27 Jahren.

Malvina und Purple Suggar werden in den Workshops „Waacking“ und „Hip-Hop – urban dance from the old to the new“ Tipps für Musikfeeling, neue Moves und Battle-Taktik vermitteln. In einem Musik-Flow mit Julia Volker (Jugendarbeit Mobil) können die Teilnehmerinnen Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht und Konzentration entwickeln. Ein Musik-Flow verbindet Tanz und Vinyasa-Yoga. Wenn die Gedanken dabei zur Ruhe kommen, bietet dies gute Voraussetzungen, um entspannt mit Ruhe und Gelassenheit sowie selbstbewusst an einem Wettbewerb teilnehmen zu können.

Ab 17.15 Uhr findet eine Abschlussjam mit allen Teilnehmerinnen und Coaches statt. Dazu wird eine DJane zu „Soultrains“ und „Cypher Sessions“ auflegen. Die Cateringgruppe „Kochen mit Liebe“ des Jugendhauses Herzogenried wird für das leibliche Wohl der Teilnehmerinnen sorgen.

Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro. Anmeldung im Internet unter: Herzogenried. majo. de.

Hintergrund:
Der Workshop ist eine Kooperation des Jugendhauses Herzogenried mit der Jugendarbeit Mobil, den Jugendhäusern Vogelstang und Erlenhof und dem Netzwerk Mädchenarbeit. „DANCE! Der Battleworkshop for Girls“ ist ein Tanzworkshop ausschließlich für Mädchen und junge Frauen. In zwei Streetdance-Workshops, einem Musik-Flow und einer gemeinsamen Abschlussjam können die Teilnehmerinnen ihre tänzerischen, musikalischen und kreativen Fähigkeiten weiterentwickeln. Tanzstile des Streetdance, die bisher von männlichen Tänzern dominiert sind, werden in Workshops mit Trainerinnen weiterentwickelt und in einer angenehmen Atmosphäre präsentiert.

In den Workshops sollen die Mädchen und jungen Frauen in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden, sie bekommen die Gelegenheit, mit ihren Ressourcen und Grenzen ohne Erwartungsdruck konstruktiv umzugehen. Die Veranstalterinnen möchten erreichen, dass die Teilnehmerinnen des Workshops Wertschätzung erfahren, zum Weitermachen motiviert werden und den Mut entwickeln, auch an Battles außerhalb einer reinen Mädchenveranstaltung teilzunehmen.

***
Stadt Mannheim

 

Kommentare sind geschlossen.