Mannheim – Feudenheimschulen: Sanierte Turnhalle strahlt in neuem Glanz

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Mannheim-BW-Mannheim – „Jetzt kann der Sportunterricht an den Feudenheimschulen endlich wieder in der schuleigenen Turnhalle stattfinden und es ist kein Ausweichen mehr auf Zwischenlösungen nötig“, freute sich Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb anlässlich der Wiederinbetriebnahme der sanierten Sportstätte am vergangenen Freitag. Auch die Bibliothek – die Schulen beherbergen eine Zweigstelle der Stadtbibliothek – mit ihren über 18.500 Medien ist nun wieder uneingeschränkt nutzbar. Seit Juni 2016 wurden der Hallenboden, die Umkleideräume und die Bibliothek saniert, 3,5 Millionen Euro hat die Stadt hierfür investiert.

Notwendig geworden war die Sanierung, da sich durch Absenkungen des Untergrundes –bestehend aus Sedimentablagerungen des Neckars – sowie aufgrund des gesunkenen Grundwasserspiegels – der Boden nicht mehr als tragfähige Grundlage für das Gebäude erwiesen hatte und Rissbildungen im Gebäude dringenden Handlungsbedarf auslösten.

Zunächst wurden mittels eines eigens für die Schulgebäude entwickelten Hochdruck-Injektionsverfahrens die Gebäude „unterfangen“ und ein neuer tragfähiger Untergrund geschaffen, „der ihr wunderschönes historisches Schulgebäude auch in Zukunft sicher trägt“, so die Bürgermeisterin. Die Turnhalle wurde unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes barrierefrei erschlossen und der Wunsch der Schulleitung nach einem zweiten Zugang erfüllt, berichtete Freundlieb. Dadurch könne die Halle nun auch als zweiter Veranstaltungsort in Feudenheim genutzt werden. Insgesamt sei mit der Sanierung ein „herausragender Invest“ in die Schulen und damit im Stadtteil geleistet worden, nun gelte es auch auf andere Schulgebäude der Stadt zu blicken, bekräftigte die Bildungsdezernentin und verwies auf das „100-Millionen-Investitionsprogramm“ für Schulbaumaßnahmen der Stadt.

Die beiden Schulleiter der Feudenheim-Realschule und des Gymnasiums, Stefan Köhler und Dr. Rainer Halfar dankten der Stadt für die Finanzierung. Die 2016 vom Gemeinderat als dringlich beschlossene Maßnahme sorge dafür „dass unser monumentaler Gebäudekomplex im Renaissance-Stil für die nächsten Jahrhunderte auf sicherem Boden“ stehe, bekräftigte Halfar und freute sich, dass vorläufig keine Baumaßnahmen mehr in den Schulen anstünden.

Über den Abschluss der Baumaßnahmen freuten sich neben den Schülern und Lehrern besonders auch die Teilnehmer unterschiedlicher Sport AGs an den Schulen, wie die Fußball, Volleyball, Tennis oder Spiel-AG.

Das Orchester und die Chöre des Gymnasiums sowie die Zumba-Gruppe und Jazz-Combo der Realschule umrahmten den Festakt in der Turnhalle gekonnt musikalisch und tänzerisch.

***
Stadt Mannheim

 

 

Kommentare sind geschlossen.