Mannheim – Infotour „Karl Drais und die Folgen“ wird eröffnet

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Mannheim -Mannheim (BW) – „Karl Drais und die Folgen“ hat der in Karlsruhe lebende und in Mannheim arbeitende Rüdiger Waurig sein Vorhaben genannt, das als „Dein Radprojekt“ anlässlich 200 Jahren Fahrrad ausgewählt und prämiert wurde.

Ab Sonntag, 30. Juli, bis zum Samstag, 16. September, dem Tag der regionalen Radsternfahrt und „Monnem Bike – die Show“, sollen die Infotafeln, ausgehend vom Wohnhaus M1,8 des legendären Erfinders, über den Schlossgarten und die Rheinterrassen, durch den Waldpark bis hin zum Drais-Denkmal im Stadtteil Rheinau, zu finden sein.

Dabei wird nicht nur die Geschichte von der Laufmaschine bis zum Mountainbike Revue passiert, sondern es werden auch spannende Streifzüge über das Zweirad mit Drehkurbel, das Dampf- und Hochrad, den Freilauf oder die Kettenschaltung unternommen.

Eröffnet wird das Ganze am Sonntag, 30. Juli, um 14 Uhr auf der Wiese an den Rheinterrassen. Dort gibt es nicht nur die Infotafeln zu sehen, sondern auch eine Büste von Karl Drais des Künstlers Martin Pöll und ein Schablonenkunstwerk zum Thema Zweirad des Mannheimer Künstlers Konstantin Voit. Ab 15 Uhr unternehmen die Initiatoren dann eine Radtour entlang der Tafeln bis nach Rheinau.

***
Urheber: Stadt Mannheim

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!