Mannheim – Mannheimer Familien werden bei Kindergartenbeiträgen entlastet

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Mannheim-BW-Mannheim (BW) – In seiner gestrigen Sitzung hat der Gemeinderat eine weitere Reduzierung der Kindergartengebühren beschlossen. Hiervon profitieren alle Eltern unabhängig davon, ob ihr Kind einen städtischen Kindergarten oder den eines freien oder sonstigen Trägers besucht.

Die Reduzierung erfolgt dem Beschluss des Gemeinderats in den Etatberatungen entsprechend in zwei Stufen: Ab dem 1. September 2018 sollen Kinder ab dem zweiten Kindergartenjahr und ab dem 1. September 2019 alle Kinder ab dem ersten Kindergartenjahr die Reduzierung erhalten. Diese beträgt 105 Euro pro Monat, dies entspricht bei elf Monatsbeiträgen einer jährlichen Summe von 1.155 Euro. Das dritte Kindergartenjahr ist bereits jetzt beitragsreduziert.

Der Betrag ist abgeleitet von der aktuell gültigen Betreuungsgebühr für den Besuch eines Regelkindergartenangebots eines städtischen Trägers bei einem Ein-Kind-Haushalt. In der Folge ist der Besuch eines Regelkindergartenangebots in den städtischen Tageseinrichtungen in Mannheim gebührenfrei.

Die Verwaltung legte mit der „Satzung über die Entlastung von Familien bei Kinderbetreuungskosten“ die rechtliche Grundlage zur fristgerechten Umsetzung des Etatbeschlusses vor, welcher der Gemeinderat zustimmte. Damit profitieren ab 1.September dieses Jahres alle Kinder von der Gebührenreduzierung, die sich im vorletzten Jahr vor der Einschulung befinden, sowie Kinder, die beispielsweise wegen einer Rückstellung von der Schule den Kindergarten länger als drei Jahre besuchen. Ab 1. Januar 2019 erhalten dann alle Kinder, die in Mannheim einen Kindergarten besuchen, die Reduzierung.

„Die getroffene Regelung stellt eine finanzielle Entlastung der Eltern dar“, erläutert Familienbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb und ergänzt: „Für die Stadt Mannheim ist es ein besonders wichtiges Anliegen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu stärken. Deshalb werden wir die Betreuungsangebote in Kitas weiter ausbauen und hier einen besonderen Schwerpunkt auf Ganztagesplätze und Ganztagesschulen legen. Allein bis 2021 sollen 21 neue Krippen- und 27 neue Kindergartengruppen entstehen, die Stadt investiert hier knapp 20 Millionen Euro.“

Über das genaue Verfahren der Gebührenreduzierung werden die Eltern rechtzeitig informiert.

***
Stadt Mannheim

Der Tageblatt LESETIPP ...