Mannheim – Modellstadt Mannheim: Bund beschließt Fördersumme in Höhe von 47,35 Mio. Euro

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Mannheim-BW-Mannheim (BW) – 47,35 Millionen Euro hat der Bundestag im Rahmen seiner Haushaltsberatungen zur Förderung der Stadt Mannheim als Modellstadt beschlossen. Dies wurde der Stadt heute kurzfristig mitgeteilt. Das Gesamtvolumen des Förderprogramms für die insgesamt fünf Modellstädte beläuft sich auf 128,1 Millionen Euro.

Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister: „Ich setze jetzt auf eine schnelle Umsetzung. Eine Perspektive, dass die Projekte schon im Herbst diesen Jahres beginnen können wäre von Vorteil für alle Beteiligten. Schnelligkeit ist jetzt entscheidend.“

Christian Specht, Erster Bürgermeister und ÖPNV-Dezernent: „Wir freuen uns natürlich sehr über diese Förderung, die der Bund uns in unserer Funktion als Modellstadt zugesprochen hat. Unser Konzept und unsere Maßnahmenliste zur kurzfristigen und effektiven Reduktion von Stickstoffdioxiden hat der Bund intensiv geprüft und schließlich eine Auswahl an Maßnahmen getroffen, die er nun mit insgesamt 47,35 Millionen Euro fördern will. Diese Summe macht mehr als ein Drittel des Gesamtvolumens des Förderprogramms aus. Damit erhält Mannheim eine sehr große Einzelförderung, von der auch das gesamte Tarifgebiet Mannheim-Ludwigshafen profitiert. Dies verdeutlicht, dass unsere Vorschläge, mit denen wir insbesondere den ÖPNV stärken wollen, vom Bund als besonders innovativ anerkannt wurden.“

Morgen findet in Berlin ein Treffen statt, zu dem alle fünf Modellstädte eingeladen wurden. Dabei sollen weitere Einzelheiten bekanntgegeben werden.

***
Stadt Mannheim

 

Kommentare sind geschlossen.