Mayen – Einmal quer durch das Strafgesetzbuch: Räuberischer Diebstahl, Diebstahl mit Waffen, Ladendiebstahl in einem Supermarkt

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Mayen – Am Samstag, 07.10.2017, wurde die Polizeiinspektion Mayen über einen Ladendiebstahl in einem Supermarkt in Mayen informiert. Der Täter, welcher bei der Tat eine Axt mit sich führte, sei nach dem Diebstahl geflohen.

Der flüchtige Täter hatte zuvor eine Flasche Whisky in dem Markt entwendet. Seine Tat wurde allerdings durch den wachsamen Ladendetektiv beobachtet, welcher den Dieb nach Passieren des Kassenbereichs ansprach. Der Täter versuchte zunächst durch Schubsen und Weglaufen sich von dem Detektiv zu entfernen.

Dies misslang ihm allerdings, sodass der Detektiv die zuvor entwendete Ware zurückerhielt. Während der Detektiv den Täter festhielt drohte dieser damit, dem Detektiv die Axt auf den Kopf zu schlagen.

Aus Furcht ließ der Detektiv dann von dem Täter ab welcher anschließend flüchtete. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte der flüchtige Täter, ein polizeibekannter 33-jähiger, welcher derzeit ohne festen Wohnsitz ist, angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Weiterhin konnte die bei der Tatbegehung mitgeführte Axt aufgefunden werden. Diese hatte der Täter kurze Zeit zuvor in einem Mayener Baumarkt ebenfalls entwendet.

Der 33-jährige Täter musste die anschließende Nacht im Gewahrsam der Polizeiinspektion Mayen verbringen und muss sich am Sonntag, 08.10.2017, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Koblenz, vor dem Haftrichter in Koblenz für seine Taten verantworten.

OTS: Polizeidirektion Mayen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

Einladung zum perfekten Doggy-Dinner