Mayen – Straßenverkehrsgefährdung durch betrunkenen Fahrzeugführer – Pkw, überschlagen

pol-pdmy-strassenverkehrsgefaehrdung-durch-betrunkenen-fahrzeugfuehrer-pkw-ueberschlagen

Unfallfoto – Bild: Polizei

Mayen, Nordumgehung K 21 – Am 13.07.2017, um 21:44 h befuhr ein 48-jähriger Mann aus Mayen, mit seinem PKW, die K21 aus Richtung Sankt Johann kommend, in Fahrtrichtung Mayen.

In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen PKW und geriet ins Schleudern. Er kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab und durchfuhr dort den Grünstreifen, schleuderte dann nach rechts in den Straßengraben und überschlug sich dort.

Der PKW bliebt auf dem Dach liegen. Der Fahrzeugführer verletzte sich bei dem Unfallhergang leicht und wurde vorsorglich von dem vor Ort anwesenden Notarzt zur Untersuchung in das Krankenhaus Mayen gebracht. Bei dem Fahrzeugführer ergaben sich Hinweise auf Alkoholkunsum. Ein Alkoholtest ergab den Wert von 1,62 Prom.

Im Zuge weiterer Ermittlungen stellte sich herraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Ein vorgelegter, nicht gültiger, bulgarischer Führerschein wurde sichergeestellt. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Vor Ort befanden sich zahlreiche Feuerwehrleute der Feuerwehr Mayen, die die Bergung unterstützten.

Wegen auslaufender Betriebsstoffe ins Erdreich wurde die Untere Wasserbehörde verständigt.

OTS: Polizeidirektion Mayen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!