Metzingen, B 28 – Vollsperrung nach Unfall

suedwest-news-aktuell-polizei-bwMetzingen, B 28 – Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag auf der vierspurig ausgebauten B28 zwischen Reutlingen und der Abzweigung Metzingen-West gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 12.15 Uhr in Fahrtrichtung Metzingen.

Der Lenker eines Opel Zafira wechselte unachtsam die Spur. Ein auf der linken Spur gefahrener Lenker eines Fiat Punto musste ausweichen. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und prallten in die Leitplanken. Anschließend schleuderten die Fahrzeuge in Richtung Fahrbahnmitte zurück und prallten abermals gegeneinander. Über beide Richtungsfahrbahnen erstreckten sich Trümmer und Splitter.

Der Verkehr kam in beide Richtungen zum Erliegen. Der Rettungsdienst brachte die beiden verletzten Fahrer zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Eine Kehrmaschine der Straßenmeisterei befreite die Fahrbahn von den Unfallspuren. Anschließend konnte die zeitweise voll gesperrte B28 wieder freigegeben werden.

Die Höhe des Sachschadens ist zur Stunde noch unbekannt. (sh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!