München – Oktoberfest-News: Wiesn-Besucher geht unvermittelt auf Polizeieinsatzgruppe los

Oktoberfest-News-2017-München (BY) – Oktoberfest-News: Ein 21-jähriger Münchner schubste am Freitag, 22.09.2017, gegen 18.50 Uhr, an einem der Ausgänge der Oidn-Wiesn einen vor ihm in einer Einsatzgruppe gehenden Polizisten. Als die Einsatzgruppe den Mann darauf ansprach, schubste er auch die anderen Beamten.

Er wurde daraufhin fixiert und zur Wiesn-Wache gebracht. Auf dem Weg dorthin beleidigte und bedrohte der 21-Jährige die Polizisten unentwegt. Zudem versuchte er sie zu treten und zu beißen. Die eingesetzten Beamten wurden hierdurch nicht verletzt.

Da der 21-Jährige in der Haftzelle seinen Kopf gegen die Gitterstäbe schlug, wurde er in ein Krankenhaus eingewiesen.

Im Laufe des Einsatzes aktivierte die Einsatzgruppe beide mitgeführten Body-Cams und zeichnete das Verhalten des 21-jährigen Münchners auf.
Gegen ihn wird ein Betretungsverbot für das Oktoberfest beantragt.

***
Urheber: Polizei München

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

Einladung zum perfekten Doggy-Dinner