Oktoberfest-News-2017-München – Oktoberfest: Am Freitag, 22.09.2017, gegen 22.50 Uhr, mischte sich ein 17-jähriger Tunesier in eine Rangelei unter Wiesn-Besuchern ein und trat unvermittelt in die Gruppe. Drei Ordner des Festzeltes gingen schlichtend dazwischen, wurden dann aber von drei Freunden des Tunesiers angegriffen.

Nun schlugen und traten alle vier auf die Ordner ein und trafen diese hierbei auch am Kopf und im Gesicht.
Einer der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, ein 26-Jähriger aus Straubing, wurde durch Tritte gegen den Kopf schwer verletzt und kam mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung zum Rettungsdienst.

Die vier Täter (16,17 und 18 Jahre alt) erhielten eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der 17-jährige Tunesier versuchte zudem einen der eingesetzten Polizeibeamten einen Kopfstoß zu verpassen. Der Polizist konnte ausweichen.

Aufgrund seiner anhaltenden aggressiven Stimmung blieb der 17-Jährige noch eine Zeitlang auf der Wiesn-Wache in Gewahrsam. Er erhielt zusätzlich noch eine Anzeige wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Beleidigung.

Gegen die Täter wurde ein Betretungsverbot für das Oktoberfest beantragt.

***
Urheber: Polizei München

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Oktoberfest-News-2017-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Oktoberfest-News-2017--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBayernDeutschland-NewsMünchenPolizeiStadt-News24.09.2017,Asylbewerber,in einem Festzelt,München,Nachrichten,News,Oktoberfest,Polizei,Schlägerei mit mehreren BeteiligtenMünchen - Oktoberfest: Am Freitag, 22.09.2017, gegen 22.50 Uhr, mischte sich ein 17-jähriger Tunesier in eine Rangelei unter Wiesn-Besuchern ein und trat unvermittelt in die Gruppe. Drei Ordner des Festzeltes gingen schlichtend dazwischen, wurden dann aber von drei Freunden des Tunesiers angegriffen.Nun schlugen und traten alle vier auf die...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt