Münchweiler a. d. Rodalb – Unfallverursacherin flüchtet und Beifahrer fährt weiter

Aktuelles von der Polizei in Rheinland-Pfalz -Münchweiler a. d. Rodalb – Eine 21-jährige Autofahrerin verursachte am Samstag, dem 24.09.2016 um 05.20 Uhr in Münchweiler/Rodalb in der Tiroler Straße einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallörtlichkeit.

Die junge Frau befuhr mit einem PKW die Prinzregentenstraße und wollte in die Tiroler Straße nach rechts abbiegen. Dabei verlor sie die Kontrolle über das Auto, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte schließlich mit einem Telefon-Verteilerkasten, einem Zigarettenautomaten und einer Stützmauer.

Nachdem die Unfallverursacherin und deren Beifahrer den entstandenen Schaden begutachtet hatten, entfernten sie sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit, wobei nun der Beifahrer das Fahrzeug weiterführte.

Aufgrund Zeugenaussagen konnte das flüchtige Fahrzeug nach erfolgter Fahndung am Münchweilerhof angetroffen werden. Es stellte sich heraus, dass die junge Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und außerdem zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alco-Test ergab einen Wert von 0,55 Promille. Auch der 20-jährige Mann, der das Fahrzeug von der Unfallstelle fuhr, stand deutlich unter Alkoholeinfluß. Ein Alco-Test bei ihm ergab einen Wert von 1,27 Promille.

Beiden Personen wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt. Nachdem die junge Frau über Schmerzen im Brustbereich klagte, wurde sie durch das DRK ins Krankenhaus Pirmasens verbracht. Gegen beide Personen wird wegen diverser Straftaten ermittelt.

Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf ca 15.000,- Euro geschätzt.

OTS: Polizeidirektion Pirmasens

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!