Münsingen – Kollision am Bahnübergang der Lautertalstraße mit Regionalbahn

suedwest-news-aktuell-polizei-bwMünsingen – Am Bahnübergang der Lautertalstraße ist auf Höhe der Einmündung Bahnhofstraße am Freitagmorgen ein Pkw und einem Triebwagen der Schwäbischen Alb-Bahn zusammengestoßen. Dabei entstand zum Glück kein Personenschaden.

Ein 45 Jahre alter Lenker eines VW Golf war gegen 07.25 Uhr auf der innerörtlichen Lautertalstraße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße unterwegs. Am Bahnübergang übersah er das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und fuhr ungebremst auf die Schienen. Hier wurde er von einem aus Richtung Bahnhof kommenden Triebwagen auf der Beifahrerseite erfasst und etwa fünf Meter mitgeschleift.

Der 44-jährige Zugführer hatte noch eine Vollbremsung eingeleitet, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. In der Regionalbahn befand sich zur Unfallzeit lediglich ein Fahrgast. Dieser blieb ebenfalls unverletzt.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro, am Triebwagen von etwa 5.000 Euro. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!