Münster – Bisherige Chronik und Sachstand zum Anschlag: Täter soll laut unbestätigten Meldungen ein GEISTESKRANKER Deutscher gewesen sein

Bisherige Chronik und Sachstand.

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Münster-NRW-Münster (NRW) – Totales Chaos nach Anschlag in Münster: In Münster hat es heute (07.04.2018) einen grausamen Anschlag mit einem Klein-LKW gegeben. Dieser ist in das Restaurant „Kiepenkerl“ gerast bzw. hat dem dem LKW die Terrasse „ABGERÄUMT“. Es hat viele Verletzte sowie Tote gegeben. Im Moment ist die Innenstadt von Münster abgesperrt. Den Bereich der Innenstadt bittet die Polizei zu meiden.

Ganz Wichtig: Auch wenn Soziale-Netzwerke immer wieder ein Tummelplatz für Falschmeldungen sind bitte keine Spekulationen und Gerüchte verbreiten. Rücksicht für die Opfer ist jetzt ANGESAGT. Bitte auch keine Bilder vom Einsatzort POSTEN. Damit wir nicht geholfen und die Arbeit der Polizei sogar noch behindert.

Sobald es neue Informationen zum Fall gibt, werden wir die Melden, im Moment ist noch keine aktuelle Pressemeldung der Polizei zu bekommen.

Die Polizei meldet AKTUELLES auch über Twitter – diesen Mitteilungen darf dann auch Glauben geschenkt werden!

UPDATE:1 – 18:51 Uhr

Angeblich sollen noch Mittäter auf der Flucht sein, es soll bis jetzt 4.Tote geben, weiter 6.Menschen sollen sich in Lebensgefahr befinden. Weitere 30. Verletzte in den Krankenhäusern.

Die Polizei beurteilt die Lage als UNÜBERSICHTLICH!

Update:2 – 19:31 Uhr

Der Täter soll laut unbestätigten Meldungen ein Geisteskranker Deutscher gewesen sein ein islamistischer Hintergrund soll hier wohl nicht vorliegen.

Die Krankenhäuser in Münster benötigen dringend Blutspenden. Es wird zurzeit im das Leben der Opfer gekämpft.

Die Polizei hat ein Hinweistelefon unter der Nummer 08003040303 geschaltet unter der sich Zeugen des Vorfalls melden können.

Polizei soll angeblich grade das Haus / Wohnung des Täters durchsuchen, die Polizei vermutet Sprengstoff. Aber wie immer sind viele Fakten natürlich nur Spekulationen.

Aktuelle Zahlen von 19:30 Uhr: 20 Verletzte (6 davon SCHWER) – 3 Tote durch den Anschlag bisher. Der Täter soll sich nach dem Anschlag selbst gerichtet haben.

www.mittelrhein-tageblatt.de

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.