Nettetal-Kaldenkirchen – Verkehrsunfall auf der B 221 mit fünf verletzten Personen

Einsatz für den Rettungsdienst -Nettetal-Kaldenkirchen (NRW) – Fünf verletzte Personen, darunter zwei Kleinkinder, forderte ein Verkehrsunfall am Sonntag, 19. Februar 2017, gegen 13:35 Uhr auf der B 221 in Nettetal-Kaldenkirchen.

Ein 38jähriger Viersener befuhr mit seinem PKW Renault die B 221 von der A 61 kommend in Richtung Brüggen. Kurz hinter dem Kreisverkehr mit der Kölner Straße übersah er den BMW einer 33jährigen Viersenerin, die nach links in einen Feldweg abbiegen wollte.

Durch den Aufprall schleuderte der Renault auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Peugeot einer 53jährigen Frau aus Rheurdt zusammen. Im weiteren Verlauf fuhr der Peugeot noch gegen einen Straßenbaum.

Neben dem Unfallverursacher und der Fahrerin des BMW wurden noch zwei Kinder im Alter von drei Jahren und 11 Monaten als Mitfahrer im BMW sowie eine 18jährige Mitfahrerin im Peugeot verletzt.

Glücklicherweise waren alle Verletzungen nur leichter Art, so dass alle Personen nach ambulanter Behandlung in verschiedenen Krankenhäuser entlassen werden konnten.

Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die B 221 wurde im Bereich der Unfallstelle für die Unfallaufnahme gesperrt. / fd

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!