Neubrandenburg – Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Neustrelitzer Straße

feuerwehr-aktuellNeubrandenburg (MV) – Am 15.09.2017 gegen 20:10 Uhr brach in einem Mehrfamilienhaus in Neubrandenburg in der Neustrelitzer Straße 109 ein Feuer im Hausflur der siebten Etage aus.

Das Feuer konnte durch die eingesetzte Berufsfeuerwehr Neubrandenburg schnell gelöscht werden. Beschädigt wurden drei Fahrräder sowie ein Rollstuhl. Der Hausflur war völlig verrußt und wurde durch die Feuerwehr gelüftet. Personen kamen nicht zu Schaden. Vorsorglich wurden drei Etagen des Wohnhauses evakuiert.

Nach dem Lüften konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Nach ersten Ermittlungen haben der oder die bislang unbekannten Täter die Reifen der Fahrräder und des Rollstuhles vorsätzlich in Brand gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen und ermittelt wegen Brandstiftung.

In dem Mehrfamilienhaus sind auch Zuwanderfamilien dezentral untergebracht. Ein politisch motivierter Hintergrund der Tat wird geprüft. Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg ist in die Ermittlungen einbezogen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Hinweise zur Tat können unter der Telefonnummer 0395/5582-2224, der Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber bei jeder anderen Polizeidienststelle angeben werden.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!