Neubrandenburg – Verdacht der schweren Brandstiftung in der Pasewalker Straße

ein-fall-fuer-die-feuerwehrNeubrandenburg (MV) – Am 14.04.2018 gegen 23:25 Uhr meldete die Rettungsleitstelle MSE der Einsatzleitstelle des PP Neubrandenburg den Brand einer unbewohnten Doppelhaushälfte (DHH) in der Pasewalker Str. in Neubrandenburg.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde in der unbewohnten DHH durch unbekannte Täter gezündelt. Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht. Die Bewohner der angrenzenden DHH mussten nicht evakuiert werden. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird momentan auf ca. 20.000,00 EUR geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.

Wer sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich an die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefon-Nr.: 0395-5582-5224, jede andere Polizeidienststelle oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

 

Kommentare sind geschlossen.