Neumünster und Kreis RD-ECK – Unwettereinsätze der Polizei und Feuerwehr

feuerwehr-aktuellNeumünster und Kreis RD-ECK (SH) – Am 05.10.2017 (zwischen 12.30 Uhr und 14.30 Uhr) verzeichnete die Einsatzleitstelle in Kiel im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Neumünster insgesamt 28 unwetterbedingte Einsätze.

Starkregen und starker Wind überfluteten Straßen, Wege und Plätze, Bäume stürzten um und Äste fielen auf die Fahrbahn oder geparkte Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Die Straßenmeistereien und die Feuerwehren waren ebenfalls im Dauereinsatz, haben Gullis entleert, Gefahrzeichen und Absperrungen aufgestellt, beziehungsweise Äste und Bäume zerlegt.

Im Kreisgebiet Rendsburg-Eckernförde wurden insgesamt 21 Einsätze dokumentiert. Diese verteilten sich ohne besonderen Schwerpunkt. Die Städte Rendsburg und Eckernförde waren fast nicht betroffen.

Nur in Rendsburg waren zwei Einsätze aktenkundig: In der Nobiskrüger Allee wurde ein Auto von einem Baum beschädigt, in der Schleswiger Chaussee stürzte ein Verkehrsschild auf die Fahrbahn. Für das Stadtgebiet Neumünster verblieben sieben Einsätze.

In der Altonaer Straße 155 beschädigte ein Baum / ein Ast beispielsweise einen Pkw und die Friesenstraße war wegen eines umgestürzten Bauzaunes blockiert.

Der Einsatzleiter in Kiel kommentierte: „So schnell wie das Unwetter da war, war es auch wieder weg…“

OTS: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

Würzige Weihnachten wünscht Schuhbeck's Onlineshop