Erstellt durch: | 23. April 2017

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Neunkirchen -Neunkirchen (SL) – Am 22.4.2017 kam gegen 20:28 Uhr ein auf der B 41 von Ottweiler in Richtung Neunkirchen fahrender Pkw in einer langgezogenen Linkskurve kurz hinter der Abfahrt „Bauershaus“ zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab.

Durch starkes Gegenlenken drehte sich der Pkw auf der Fahrbahn, überfuhr die Gegenfahrbahn und prallte dann auf dem linken Grünstreifen gegen das Verkehrsschild „Bauershaus“. Durch diesen Aufprall überschlug sich der Wagen und kam letztendlich auf der Fahrerseite entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung in Unfallendlage.

Nach Einschlagen der Frontscheibe konnte der 27-jährige Fahrer durch Ersthelfer schwer verletzt geborgen und durch Rettungskräfte zunächst in ein Neunkircher Krankenhaus verbracht werden.

Auf Grund seiner schweren Verletzung musste er anschließend zur Weiterbehandlung in die Uni-Klinik Homburg verlegt werden.

Da der Verdacht der alkoholischen Beeinflussung bestand, wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten.

Im Einsatz waren:

5 Fahrzeuge der Polizei Neunkirchen,

2 RTWs, 1 Notarzt,

die Feuerwehren aus Neunkirchen, Wiebelskirchen und Sinnerthal mit 6 Fahrzeugen

und 1 Abschleppdienst.

***
Text: Polizei Neunkirchen / Saar

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!