Niedersachsen, B 191 – Verkehrshinweis: Fahrbahnerneuerung zwischen Pieperhöfen und der Kreisstraße 16 / Neumühle – Beginn der Arbeiten am 9. April

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Niedersachsen - Verkehr -Niedersachsen, B 191 – Verkehrshinweis: Im Zuge der Bundesstraße 191 ist zwischen Pieperhöfen und der Kreisstraße 16 / Neumühle (Landkreis Uelzen) ab dem 9. April mit Behinderungen zu rechnen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit. Nach Mitteilung der Behörde werden hier Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung durchgeführt.

Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten.

Der erste Bauabschnitt beginnt östlich des Ortsausganges von Stöcken und endet rund 1.000 m westlich der Kreisstraße 16. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt beginnen am 9 .April und enden voraussichtlich am 27. April.

Im ersten Bauabschnitt wird der Verkehr aus Richtung Dannenberg vor Schwemlitz von der Bundesstraße 191 über die Kreisstraßen 65 und 16 nach Rosche und im weiteren Verlauf über die Bundestraße 493 in Oldenstadt zurück zur Bundesstraße 191 geführt. Für den Verkehr in Richtung Dannenberg gilt die Umleitungsstrecke in umgekehrter Reihenfolge.

Der zweite Bauabschnitt beginnt 800 m westlich von Pieperhöfen und endet am westlichen Ortseingang von Stöcken. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt beginnen voraussichtlich am 30. April und enden am 8. Juni.

Im zweiten Bauabschnitt wird der Verkehr aus Richtung Dannenberg in Stöcken von der Bundesstraße 191 über die Kreisstraßen 17 nach Rätzlingen und im weiteren Verlauf über die Bundestraße 493 in Oldenstadt zurück zur Bundesstraße 191 geführt. Der Verkehr in Richtung Dannenberg wird ab Oldenstadt über die Bundesstraßen 493 nach Rosche und im weiteren Verlauf über die Landestraße 254 in Stöcken zurück auf die Bundestraße 191 geführt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Witterungsbedingte Verzögerungen des Bauablaufes sind möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,4 Millionen Euro. Alle betroffenen Kraftfahrer und Anlieger werden um Verständnis für die geplante Baumaßnahme gebeten.

***

Dirk Möller
Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg

 

 

Kommentare sind geschlossen.