Nordkehdingen – Vier verletzte Autoinsassen bei Unfall auf der Landesstraße 111

vu-nk170818

Unfallfahrzeug – Foto: Polizei Stade

Nordkehdingen (NI) – Bei einem Unfall wurden am heutigen späten Nachmittag gegen 15:40 h vier Autoinsassen verletzt.

Ein 84-jähriger Fahrer eines Hyundai aus Krummendeich war zu der Zeit auf der Landesstraße 111 in Richtung Freiburg unterwegs und musste verkehrsbedingt halten, weil er beim km 36,5 nach links in das dortige Grundstück einfahren wollte.

Die hinter ihm fahrende 21-jährige Fahrerin eines Opel Astra aus Balje hatte offenbar die Verkehrssituation falsch eingeschätzt, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Hyundai nach rechts in den Straßengraben geschleudert.

Der Fahrer des Hyundai und seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 80 und 55 Jahren sowie die Fahrerin des Opel Astra wurden bei dem Unfall verletzt.

Alle vier wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt aus Hemmoor vom Rettungsdienst ins Stader Elbeklinkum eingeliefert. Die ursprüngliche Meldung, dass mehrere Personen eingeklemmt wären, bestätigte sich zum Glück nicht. Der vorsorglich mit alarmierte Rettungshubschrauber konnte während des Anfluges wieder abdrehen.

Die eingesetzten Feuerwehren aus Freiburg und Krummendeich rückten mit ca. 25 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an. Sie unterstützten den Rettungsdienst bei der Rettung und Versorgung der Verletzten, sicherten die Unfallfahrzeuge ab und halfen bei Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Die L 111 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme für ca. eine Stunde zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet. Zu größeren Behinderungen kam es dabei nicht.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

OTS: Polizeiinspektion Stade

 

Kommentare sind geschlossen.