Oberkirchen – Schlägereien und Sachbeschädigungen sorgten für Arbeit bei der Polizei

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Polizei Niedersachsen -Obernkirchen (NI) – (ma) Drei Funkstreifenwagen mussten gestern um 21.30 Uhr „Am Kollbergring“ in Obernkirchen eingesetzt werden, um eine Auseinandersetzung zwischen mindestens vier Beteiligten aufzuklären.

Zwei Frauen und zwei Männer, alle im Alter von 18 und 19 Jahren, zum Teil erheblich alkoholisiert, gerieten in Streit. Insbesondere die Männer schlugen und traten aufeinander ein, wobei auch mindestens eine Frau verletzt wurde. Die Auseinandersetzungen fanden in einer Wohnung der Beteiligten statt und verlagerten sich phasenweise auch auf die Straße.

Vorangegangen war bereits ein widerrechtliches Eindringen in eine Wohnung mit anschließender Körperverletzung zwischen den Kontrahenten gg. 19.00 Uhr, wo ebenfalls die Polizei Obernkirchen zu den Streitparteien in den Kollbergring erscheinen musste.

Die Beamten leiteten Strafverfahren gegen die Beteiligten wegen des Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung ein.

Einer der ermittelten Täter muss sich zudem für eine Sachbeschädigung verantworten, die um 19.25 Uhr „Am Stiftswald“ geschah. Der angetrunkene 18jährige brach vorsätzlich einen Außenspiegel von einem geparkten Pkw ab.

OTS: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

 

Kommentare sind geschlossen.