Offenburg – Geflüchtete werden fit fürs Wohnen

pm_127_Geflüchtete_fit_fürs_Wohnen

Kümmern sich. Sophia Stappel (l.) und Marcella Turco-Ziegler. Foto: Siefke

Offenburg – „Fit fürs Wohnen“ heißt eine Veranstaltung, die vergangene Woche erstmals stattgefunden hat: Geflüchtete Menschen wurden zu zwei Terminen ins Salzhaus eingeladen, um mehr zu Wohnungssuche, Mietvertrag, Regeln des Zusammenlebens und Interessantes zum Wohnen zu erfahren.

Die Teilnahme war kostenlos, im Anschluss gab es eine Bescheinigung, die der Wohnungs-bewerbung beigelegt werden kann; eine Dolmetscherin sorgte für die Überwindung sprachlicher Hürden.
Die städtische Flüchtlingsbeauftragte Marcella Turco-Ziegler und die Integrationsmanagerin Sophia Stappel moderierten die beiden Abende. Unter anderem stellte Michael Müller von der Wohnbau Rechte und Pflichten von Mietern und Vermietern vor.

Den Besuchern wurde dargelegt, dass Bewerbungen in der Regel schriftlich zu erfolgen haben. Es gab eine Liste mit Abkürzungen, die ins Arabische übersetzt wurden, sowie eine anschauliche Einweisung ins Mülltrennen. Das Abfallwirtschaftsamt lieferte Material. „Über das Interesse und das Engagement war ich positiv überrascht“, zog Turco-Ziegler Bilanz. Weitere Termine sind geplant.

***
Stadt Offenburg

 

Kommentare sind geschlossen.