Oldenburg – Polizei zieht Bilanz: Insgesamt ein ruhiger Verlauf des 43. Oldenburger Altstadtfestes

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Polizei Niedersachsen -Oldenburg (NI) – Bei trockenem Wetter war das Oldenburger Altstadtfest auch am Samstag, den 01.09.2018 sehr gut besucht. Nach Angaben des Veranstalters haben ca. 150.000 Gäste das Fest besucht, so dass insgesamt an den drei Tagen wieder ca. 350.000 Menschen in Oldenburg zu Gast waren.

Sehr gut besucht waren wieder die Bühnen am Rathausmarkt, im Abraham, in der Kurwickstraße, in der Haarenstraße und in der Wallstraße. Viele Gäste pendelten zu den unterschiedlichen Bühnen und Verkaufsständen, so dass es in einigen Bereichen auch zu Engpässen kam.

Die überwiegende Anzahl der Gäste feierten friedlich und ausgelassen. Die Polizei musste lediglich 16 Strafanzeigen, darunter 6 Körperverletzungen und 4 Diebstähle aufnehmen. 28 Jugendliche wurden von der gemeinsamen Jugendstreife der Stadt Oldenburg und der Polizei betrunken angetroffen, davon waren 3 Jugendliche nicht mehr wegefähig und mussten von den Eltern abgeholt werden.

Vorbildlich haben sich die Autofahrer verhalten. Im Rahmen der durchgeführten Verkehrskontrollen wurden keine alkoholisierten Fahrzeugführer festgestellt. Gegen 19 Personen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, da sie beim „Urinieren in der Öffentlichkeit“ angetroffen wurden.

Insgesamt ein sehr ruhiger Stadtfestverlauf.

OTS: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland

 

Kommentare sind geschlossen.