Osloß – Binnenschiffer-Magazin – Havarie zwischen Sportboot und Binnenmotorschiff auf dem Elbe-Seiten-Kanal – 11m langes Sportboot sinkt

binnenschiffer-magazin-aktuellOsloß (NI) – Havarie zwischen Sportboot und Binnenmotorschiff auf dem Elbe-Seiten-Kanal.

Zu einer Havarie zwischen einem Sportboot und einem Binnenmotorschiff kam es in den späten Abendstunden des 24.04.18 auf dem Elbe-Seiten-Kanal im Bereich der Hafenstelle in Osloß (LK Gifhorn).

Das Sportboot mit vier rumänischen Staatsbürgern im Alter von 39, 45, 50 und 61 Jahren) hatte gegen 23:50 Uhr nach derzeitigen Ermittlungen aus ungeklärter Ursache das niederländische Binnenmotorschiff im Begegnungsverkehr gerammt.

Das 11m lange Sportboot schlug Leck und sank in der Folge. Die Besatzung konnte sich unverletzt retten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang und Maßnahmen von Wasserschutzpolizei und Wasserschifffahrtsamt dauern an. Bergungsmaßnahmen sind eingeleitet.

Größere Einschränkungen im Schifffahrtsverkehr gibt es aktuell nicht.

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 

 

Kommentare sind geschlossen.