Osterode – Juhu es geht wieder los: Sexuelle Belästigung im Osteroder Schwimmbad durch Flüchtling syrischer Herkunft

Silvester ist ja auch nicht weit, es muss GEÜBT werden!

Sexuelle-Belästigungen-durch-Asylbewerber-Osterode – Juhu es geht wieder los: Wie die Polizei in Northeim in einer Pressemeldung mitteilt ist es in Osterode, in der Schwimmbadstraße am Sonntag, dem 18.12.2016, gegen 13.40 Uhr im dortigen Schwimmbad in der Sammeldusche im Saunabereich zu einer sexuellen Belästigung durch einen Flüchtling aus Syrien gekommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hielt sich der 29 Jahre alte Flüchtling syrischer Herkunft in der Sammeldusche auf. Nachdem weitere Gäste den Raum verlassen hatten, näherte er sich einer allein zurückgebliebenen 22-Jährigen Frau von hinten. Beim Griff nach der Shampoo Flasche der jungen Frau kam es zu einer kurzen, augenscheinlich beabsichtigten Berührung im Intimbereich. Die Studentin schrie auf und lief aus der Dusche.

Der Beschuldigte wurde kurz darauf von zwei herbeigerufenen Polizeibeamtinnen im Saunabereich gestellt. Nach einer Identifizierung durch das Opfer wurde der Mann aus dem Schwimmbad entfernt.

Der Schwimmmeister sprach ein Hausverbot aus. Ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung wurde eingeleitet. Der Täter soll bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten sein.

***
Text: Mittelrhein-Tageblatt – Satire-Redaktion 

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!