Pirmasens – Event: Monika Geier liest aus ihrem neuesten Krimi „Alles so hell da vorn“

Monika Geier liest aus ihrem neuesten Krimi -

Monika Geier liest aus ihrem neuesten Krimi – Foto: Freigegeben – Stadt Pirmasens

Pirmasens – Spannung pur verspricht die Krimipremiere mit Monika Geier. Auf Einladung der Stadtbücherei Pirmasens stellt die Meisterin der exzentrischen Charaktere am Donnerstag, 11. Mai, um 19:30 Uhr, ihren neuen Roman „Alles so hell da vorn“ im Carolinensaal vor.

In einem Frankfurter Vorstadtbordell empfängt eine junge Hure einen Freier, einen ihrer Stammkunden. Nichts weist darauf hin, dass sich dieses Zusammentreffen irgendwie von den bisherigen unterscheiden wird. Man geht aufs Zimmer. Kommt zur Sache. Dann schnappt sie sich seine Kanone, schießt ihn nieder und ergreift die Flucht. Knallt gleich noch einen der Zuhälter ab, kassiert sein Smartphone, nimmt seinen Wagen und fährt los. Sie weiß genau, wo sie hinwill.

Kriminalkommissarin Bettina Boll wird in aller Herrgottsfrühe aus dem Bett geklingelt: Ein Kollege ist tot, heißt es. Erschossen. In einem Frankfurter Puff . Und es handelt sich ausgerechnet um ihren Ex-Partner und Ex-Beinahe-Freund Kriminalhauptkommissar Michael Ackermann. Ackermann, so stellt sich heraus, war seit Monaten Stammkunde in dem Puff, den er stets in Uniform aufsuchte. Erschossen hat ihn eine sehr junge Prostituierte, die sich Manga nennt. Und zwar

mit seiner Dienstwaffe. Mit der ist sie jetzt auf der Flucht. Dann kommt aus dem abgeschiedenen Dorf Höhweiler in Rheinland-Pfalz die Meldung, dass ein aufreizend gekleidetes junges Mädchen vor großem Publikum den Schuldirektor erschossen

hat. Ist das der nächste Tote auf dem Konto der geheimnisvollen Manga?

Zur Person: Monika Geier, 1970 in Ludwigshafen geboren, machte eine Ausbildung zur Bauzeichnerin, dann zur Diplomingenieurin für Architektur. Gleich für ihren Debüt-Kriminalroman „Wie könnt ihr schlafen“ wurde Monika Geier im Jahr 2000 mit dem Marlowe ausgezeichnet, dem Krimipreis der Raymond-Chandler-Gesellschaft.

Vielen gilt sie als eine der besten deutschsprachigen Genre-Autorinnen überhaupt. Ihre Bettina-Boll-Serie erschien zuerst bei Ariadne, dann auch in diversen Lizenzausgaben und ist jetzt wieder ganz exklusiv bei Ariadne. Monika Geier ist inzwischen Mutter von drei Jungs, freie Künstlerin und Schriftstellerin. Sie lebt nach

wie vor in der Pfalz, wo sich auch ein Teil der Handlung ihrer raffinierten Kriminalromane abspielt.

In ihrem neuesten Kriminalroman „Alles so hell da vorn“, der im Verlag Ariadne erschienen ist, knöpft sich Monika Geier mit der ihr eigenen sardonischen Heiterkeit einen grimmigen Stoff vor – mitreißend, rockig, direkt aus dem echten Leben.

Auf einen Blick: Auf Einladung der Stadtbücherei liest Krimiautorin Monika Geier am Donnerstag, 11. Mai 2017, im Carolinensaal am Buchsweiler-Tor-Platz aus ihrem neuen Roman „Alles so hell da vorn“. Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr; Einlass ab 19:00 Uhr bei freier Platzwahl. Im Anschluss an die Lesung besteht bei einem Sektumtrunk Gelegenheit zum Gespräch mit der Autorin. Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro sind ab 18. April im Vorverkauf bei der Stadtbücherei erhältlich. Die Einrichtung in der Dankelsbachstraße ist montags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs durchgehend von 10 bis 16 Uhr sowie freitags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Verbindliche Kartenreservierungen sind telefonisch unter der Rufnummer 06331/84 23 59 oder per E-Mail unter: stadtbuecherei@pirmasens.de möglich.
Wer das Buch bestellen möchte, klickt HIER!

***
Text: Stadt Pirmasens

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!