Bundespolizei Aktuell -Plochingen – Am gestrigen Sonntagnachmittag (06.11.2016) gegen 16:20 Uhr wurde ein Interregioexpress mit Fahrtrichtung von Stuttgart nach Lindau aufgrund einer Schlägerei am Bahnhof Plochingen gestoppt.

Grund für den etwa 45 Minuten andauernden, außerplanmäßigen Halt war nach jetzigem Kenntnisstand eine körperliche Auseinandersetzung zwischen insgesamt drei Beteiligten. Offenbar spielte ein 42-Jähriger auf der Fahrt im Zug mit seinem Handy.

Der 31-jährige spätere Tatverdächtige, sowie sein 25-jähriger Begleiter, nahmen möglicherweise an, dass das Opfer die beiden Männer fotografieren oder filmen würde. Der 31-Jährige habe daraufhin das Handy des 42-jährigen Opfers aus dessen Hand geschlagen und es mit der Faust im Gesicht leicht verletzt.

Der 42-Jährige erlitt Rötungen im Gesichtsbereich, eine ärztliche Versorgung war jedoch nicht notwendig. Das Handy wurde beim Aufprall auf den Boden beschädigt. Der Begleiter des Tatverdächtigen soll diesen verbal unterstützt haben.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Beteiligten auf freien Fuß gesetzt. Der Zugbegleiter schloss den Tatverdächtigen sowie dessen Begleiter von der Weiterfahrt aus.

Beide Männer waren stark alkoholisiert.

OTS: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte was für Sie sein ...

Plochingen - Schlägerei: Bundespolizei stoppt Zughttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bundespolizei-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bundespolizei-Aktuell--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBaden-WürttembergPolizei07.11.2016,Aktuell,Bundespolizei stoppt Zug,Lokales,Nachrichten,News,Plochingen,Polizei,SchlägereiPlochingen - Am gestrigen Sonntagnachmittag (06.11.2016) gegen 16:20 Uhr wurde ein Interregioexpress mit Fahrtrichtung von Stuttgart nach Lindau aufgrund einer Schlägerei am Bahnhof Plochingen gestoppt.Grund für den etwa 45 Minuten andauernden, außerplanmäßigen Halt war nach jetzigem Kenntnisstand eine körperliche Auseinandersetzung zwischen insgesamt drei Beteiligten. Offenbar spielte ein 42-Jähriger auf...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt