Plüderhausen – 18-Jähriger bei Unfall am Orteingang auf der Kreisstraße 1880 lebensgefährlich verletzt

Einsatz für den Rettungsdienst -Plüderhausen (BW) – Nach einem Frontalaufprall gegen einen Baum hat am Montagabend ein 18 Jahre alter Fahranfänger lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der junge Mann hatte mit einem Pkw, Peugeot kurz vor 22:00 Uhr die Kreisstraße 1880 von Urbach nach Plüderhausen befahren.

Am Ortsbeginn in Plüderhausen war er an einer leichten Rechtskurve geradeaus weiter gefahren und war auf einer Verkehrsinsel gegen zwei Bäume geprallt. Der Fahrer wurde in den stark deformierten Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden. Der 18-Jährige wurde vom Rettungsdienst und Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Bei dem Unfall war ein Sachschaden von circa 4.000 Euro entstanden. Die Kreisstraße war für 2 Stunden komplett gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Plüderhausen war mit 3 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften, die Freiwillige Feuerwehr Urbach war mit 3 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und mit einem Rettungshubschrauber im Einsatz.

Die Polizei war mit 2 Fahrzeugen vor Ort.

OTS: Polizeipräsidium Aalen

 

Kommentare sind geschlossen.