Presseschau der Politik -Presseschau – Halle (ST) – Die CDU im Landkreis Börde hat einen früheren Rechtsextremisten aufgenommen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitag-Ausgabe).

Stefan Träger hatte bei der Bundestagswahl 2009 für die NPD kandidiert. Seit vergangenem Jahr arbeitet er für einen AfD-Landtagsabgeordneten. Davon habe man bei der Aufnahme nichts gewusst, beteuert der Chef der Börde-CDU, Innenminister Holger Stahlknecht.

Am Dienstag hat der CDU-Landesvorstand die Aufnahme Trägers widerrufen. Generalsekretär Sven Schulze sagte, die Aufnahme sei „keine schöne Sache“. Man wolle Leute wie Träger in der CDU nicht haben.

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Presseschau-der-Politik-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Presseschau-der-Politik--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutsche PresseschauDeutschland-NewsPolitikSachsen-Anhalt08.09.2017,Aktuell,Mitteldeutsche Zeitung,Nachrichten,News,Parteien,Politik,Presseschau,Sachsen-Anhalt,Von der NPD in die CDUPresseschau - Halle (ST) - Die CDU im Landkreis Börde hat einen früheren Rechtsextremisten aufgenommen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitag-Ausgabe).Stefan Träger hatte bei der Bundestagswahl 2009 für die NPD kandidiert. Seit vergangenem Jahr arbeitet er für einen AfD-Landtagsabgeordneten. Davon habe man bei der Aufnahme nichts...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt