Presseschau – Mitteldeutsche Zeitung: zu Kirche und Rüstung

suedwest-news-aktuell-die-presseschauHalle (ST) – Nicht nur unter ethischen, sondern auch unter rein logischen Gesichtspunkten ist klar: Einerseits in Sonntagsreden immer davon zu sprechen, die Ursachen von Fluchtbewegungen müssten bekämpft werden, andererseits aber die Woche über Rüstungsexporte in Krisenregionen zuzulassen, passt nicht zusammen.

Auch wenn es dabei um Arbeitsplätze geht, sind solche Geschäfte für Deutschland ökonomisch nicht sinnvoll. Flucht bedeutet furchtbares Leid für die Betroffenen – und mindestens in den ersten Jahren hohe Kosten für die Gesellschaft, die diese Menschen aufnimmt.

Wenn also die Sache eigentlich klar ist, warum hat sich, trotz einiger Fortschritte, nichts Grundlegendes geändert? Weil Worte nicht reichen.

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!