Presseschau – Mitteldeutsche Zeitung: zu türkischen Imamen und Spionage

suedwest-news-aktuell-die-presseschauHalle (ST) – Erdogan schreckt vor nichts zurück, um seine Gegner mundtot zu machen. Und die Imame der Ditib werden von Ankara ausgewählt, gesteuert und bezahlt. Dass sie sich der Aufforderung entziehen, Druck auf politisch Missliebige auszuüben, ist lebensfremd.

Zunächst sollte daher die Bundesregierung aktiv werden und fragen, welche Rolle Ditib in der aktuellen Situation tatsächlich einnimmt. Es geht schließlich um den Straftatbestand der Spionage für fremde Mächte. Die Prinzipien von Demokratie und Diktatur widersprechen einander. Und der Widerspruch belastet die Integration der Türken hierzulande.

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!