Presseschau – Rheinische Post: Dreyer: Bildung muss im Bund Priorität haben

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - AktuellPresseschau – Düsseldorf (NRW) – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat vor dem Bildungsgipfel ihrer Partei am heutigen Montag mehr Engagement des Bundes für Schulen angemahnt.

„In vielen Ländern und Kommunen hat Bildung bereits Priorität. Es wird Zeit, dass dies auch beim Bund der Fall ist“, sagte Dreyer der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Bildung ermögliche gesellschaftliche Teilhabe, sie schaffe Chancengleichheit und Leistungsgerechtigkeit unabhängig von der Herkunft.

„Wir wollen ein Modernisierungsprogramm für die Schulen, damit wir Schulen schneller sanieren können und mit der digitalen Entwicklung Schritt halten“, kündigte Dreyer für ihre Partei an. Dafür plane die SPD ein Investitionspaket in Höhe von zwölf Milliarden Euro, sagte die Ministerpräsidentin.

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!