Presseschau – Rheinische Post: Grüne kritisieren RWE-Deal und Laschet

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Presseschau - Wirtschaft -Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Die Chefin der NRW-Grünen, Mona Neubaur, kritisiert den Energie-Deal. „RWE und Eon gefährden durch die Aufteilung der Geschäfte von Innogy rund 5000 Arbeitsplätze. Damit zeichnet sich ab, dass tausende Beschäftigte die Zeche dafür zahlen werden, dass Energiekonzerne weiterhin nach einem zukunftsfesten Geschäftsmodell suchen“, sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

Zugleich kritisierte sie die positive Haltung von Armin Laschet: „Erstaunlich ist, dass Ministerpräsident Laschet treu zu seinen Verbündeten in den Chefetagen der Konzerne steht und die Einigung vorschnell begrüßt.“ Stattdessen müssen Landes- und Bundesregierung endlich Leitplanken für einen energiepolitischen Weg in Richtung Zukunft zu setzen.

www.rp-online.de

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

 

 

Kommentare sind geschlossen.