Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - AktuellPresseschau – Düsseldorf (NRW) – E-Autoquote: CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann hat eine von SPD-Chef Martin Schulz angeregte europaweite Quote für E-Autos abgelehnt.

„Man kann nicht Millionen von Dieselfahrern in Deutschland dazu zwingen, dass sie sich ein E-Auto kaufen müssen, weil die SPD mit der Brechstange eine Quote einführen will“, sagte Herrmann der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Dieser Plan gehe nicht auf. „Wir brauchen keine Planwirtschaft, sondern wir brauchen konkurrenzfähige E-Autos, die die Menschen auch wollen“, sagte der bayerische Innen- und Verkehrsminister.

www.rp-online.de

 

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-Die-Deutsche-Presseschau-Aktuell.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-Die-Deutsche-Presseschau-Aktuell-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWWirtschaft14.08.2017,Aktuell,als Planwirtschaft ab,Herrmann lehnt E-Autoquote,Nachrichten,News,Presseschau,Rheinische PostPresseschau - Düsseldorf (NRW) - E-Autoquote: CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann hat eine von SPD-Chef Martin Schulz angeregte europaweite Quote für E-Autos abgelehnt.'Man kann nicht Millionen von Dieselfahrern in Deutschland dazu zwingen, dass sie sich ein E-Auto kaufen müssen, weil die SPD mit der Brechstange eine Quote einführen will', sagte Herrmann...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt