Presseschau – Rheinische Post: NRW-Grüne wollen sich von der Hälfte ihres Vorstandes trennen

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Presseschau - Politik -Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Die NRW-Grünen planen einen personellen und organisatorischen Paukenschlag: Der größte deutsche Landesverband will sich von mehr als der Hälfte seines Vorstandes trennen.

Die Landesvorsitzende der NRW-Grünen, Mona Neubaur, sagte der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” (Freitagausgabe): “Wir wollen den Landesvorstand der NRW-Grünen von bislang 20 auf künftig nur noch acht Mitglieder verkleinern.” Der Landesparteitag werde am 20. Januar über einen entsprechenden Antrag abstimmen. Die Zustimmung gilt als sicher. “Von der Verkleinerung des Vorstandes versprechen wir uns schnellere Entscheidungen und klarere Zuständigkeiten”, sagte Neubaur.

Außerdem habe die Aufarbeitung der Niederlage bei der Landtagswahl 2017 gezeigt, dass die Grünen sich mit einem Themen-Sammelsurium verzettelt hätten. Als Oppositionspartei will die Partei sich jetzt auf die Themen “Umweltschutz”, “Offene Gesellschaft”, “Gerechtigkeit” und “Kohleausstieg” fokussieren.

www.rp-online.de

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

 

Kommentare sind geschlossen.