suedwest-news-aktuell-die-presseschauEssen (NRW) – Das Sicherheitskonzept für die Kölner Silvesternacht 2016/17 ist Ausdruck des schlechten Gewissens. Alles, was vor zwölf Monaten schief lief, soll nun mit der ganzen Kraft des Rechtsstaats repariert werden. Das Versprechen lautet: Nie wieder dürfen auf einem der prominentesten Plätze des Landes Frauen einem entfesselten Migranten-Mob ausgeliefert sein, Polizei und Stadt ohnmächtig aneinander vorbei agieren, Kommunikationspannen jeder Beschreibung spotten, Regierende in Düsseldorf tagelang orientierungslos bleiben.

Der Untersuchungsausschuss des Landtags hat das Unbegreifliche in monatelanger Kleinarbeit ausgeleuchtet. Es offenbarte sich eine Mischung aus handwerklichem Versagen des Sicherheitsapparates und Ignoranz im Namen einer falsch verstandenen Willkommenskultur.

Gezogen sind die Lehren aus Köln jedoch nur, wenn endlich auch in den Kriminalitätsbrennpunkten des übrigen Landes genauer hingeschaut wird. Die schonungslosen Beschreibungen der Polizei zu Clan-Strukturen im Ruhrgebiet lassen erahnen, dass es mit dem maximalen Sicherheitsaufgebot in einer Nacht rund um den Dom nicht getan ist.

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

Presseschau - WAZ: Das schlechte Gewissen - Kommentar von Tobias Blasius zu Silvesterhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Südwest-News-Aktuell-Die-Presseschau-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Südwest-News-Aktuell-Die-Presseschau--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutsche PresseschauDeutschland-NewsNRW12.12.2016,Aktuell,Das schlechte Gewissen,Köln,Kommentar von Tobias Blasius zu,Nachrichten,News,Presseschau,Sicherheit,Silvester,WAZEssen (NRW) - Das Sicherheitskonzept für die Kölner Silvesternacht 2016/17 ist Ausdruck des schlechten Gewissens. Alles, was vor zwölf Monaten schief lief, soll nun mit der ganzen Kraft des Rechtsstaats repariert werden. Das Versprechen lautet: Nie wieder dürfen auf einem der prominentesten Plätze des Landes Frauen einem entfesselten Migranten-Mob...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt