Ratgeber-Haushalt – GUTE ORGANISATION IST ALLES: Die richtigen Helfer im Haushalt schaffen Freiräume neben Beruf und Familie

wmcsm_103377.rgb_bc6a3e7182

In Haushalten mit kleineren Kindern ist eine gute Organisation das A und O. Moderne Haushaltsgeräte können dazu ihren Beitrag leisten.
Foto: djd/Bauknecht/thx

Ratgeber-Haushalt – Das Leben heute ist komplex – ein permanentes Spannungsfeld zwischen Beruf, Familie und Selbstverwirklichung. Aus dem Gästezimmer wird das Kinderzimmer, im Urlaub geht es jetzt gezielt ins Familienhotel. Und noch immer sind es mehrheitlich Frauen, die ihren Ganztags- gegen einen anspruchsvollen Teilzeitjob eintauschen. Das Leben findet dann zwischen Kundengespräch und Kindergarten statt, der Haushalt läuft nebenher mit. „Um dabei selbst nicht zu kurz zu kommen, ist eine gute Organisation entscheidend. Dazu können moderne Haushaltsgeräte maßgeblich beitragen“, so Beate Fuchs von rgz24.de.

Maßgeschneiderte Unterstützung

Für effiziente, ganzheitliche und sanfte Wäschepflege stehen etwa die „PremiumCare“-Waschmaschinen von Bauknecht. Das Programm passt die Pflege exakt der geladenen Wäsche an, je nach Modell sind bis zu zwölf Kilogramm pro Waschgang möglich. Für jede Wäsche gibt es ein maßgeschneidertes Programm – von der Kurzoption über eine spezielle Fleckenbehandlung bis hin zur Sportkleidung. Mit der Nachlegefunktion kommt auch ein vergessenes Kleidungsstück noch schnell mit in die Trommel. Mehr Infos gibt es unter www.bauknecht.de/premiumcare. Die Geräte arbeiten nahezu ohne Vibrationen, intelligente Technologien sorgen für einen niedrigen Wasser- und Energieverbrauch. Aus derselben Reihe gibt es auch Trockner: Sie sind mit der hocheffizienten Wärmepumpentechnologie ausgestattet und arbeiten wie die Waschmaschinen in der Energieeffizienzklasse A+++. In der großen Schontrommel werden bis zu zehn Kilogramm Wäsche per ausgeklügeltem Luftstrom getrocknet und gepflegt.

Fernsteuern per App

Die Waschmaschinen und Trockner sind auch als vernetzte Hausgeräte erhältlich und lassen sich über eine App per Smartphone oder Tablet fernsteuern und kontrollieren. Kann die Waschmaschine etwa nicht sofort entladen werden, lässt sich aus der Ferne eine Option aktivieren, die die Wäsche bis zu sechs Stunden in Bewegung hält. Per App können die Geräte auch miteinander kommunizieren: Noch bevor die Waschmaschine fertig ist, weiß der Trockner, welches Programm optimal ist, um die Wäsche zu übernehmen.

Sparsame Technik ist gefragt

(djd). Die Waschmaschinen der „PremiumCare“-Reihe von Bauknecht etwa arbeiten dank intelligenter Technik außergewöhnlich sparsam. Sensoren erkennen die genaue Beladungsmenge, die Elektronik senkt Wasser- und Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent. Damit liegt die Waschmaschine um 60 Prozent unter den Vorgaben für die niedrigste Energieeffizienzklasse A+++. Durch Düsen direkt in der Trommel werden Wasser und Waschmittel bereits vermischt auf die Wäsche gesprüht – auch deshalb braucht die Maschine sehr wenig Wasser bei guten Spülergebnissen.

***
Text: DJD / Emanate GmbH, München

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!