Einsatz für den Rettungsdienst -Ratingen (NRW) – Am 07.11.2017 ereignete sich gegen 17:35 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Industriestraße in Ratingen, bei welchem ein Kradfahrer schwer verletzt wurde.

Ein 55-jähriger Wülfrather befuhr mit seinem PKW VW Sharan die Industriestraße in Ratingen, von der Mettmanner Straße aus kommend, in Richtung Europaring. An der Einfahrt zum dortigen REWE – Markt beabsichtigte er nach rechts auf den Kundenparkplatz abzubiegen.

Ein 35-jähriger Ratinger befand sich mit seinem Kleinkraftrad dahinter. Dieser versuchte an der o.g. Örtlichkeit den PKW über den Radweg zu überholen und kollidierte mit dem PKW. Durch die Kollision kam der Kradfahrer zu Fall und verletzte sich schwer. Er wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 650 Euro. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Die Unfallörtlichkeit musste für die Dauer der Unfallaufnahme in ab dem Meiersweg in Richtung Europaring gesperrt werden.

OTS: Polizei Mettmann

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWPolizei08.11.2017,Aktuell,mit einem schwerverletzten Kradfahrer,Nachrichten,News,NRW,Polizei,Ratingen,Verkehrsunfall auf der IndustriestraßeRatingen (NRW) - Am 07.11.2017 ereignete sich gegen 17:35 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Industriestraße in Ratingen, bei welchem ein Kradfahrer schwer verletzt wurde.Ein 55-jähriger Wülfrather befuhr mit seinem PKW VW Sharan die Industriestraße in Ratingen, von der Mettmanner Straße aus kommend, in Richtung Europaring. An der Einfahrt...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt