Regensburg – Fotowettbewerb zum kulturellen Jahresthema „Stadt und Glaube“: Ausstellung der prämierten Bilder

Am 16. Oktober findet die Preisverleihung der drei besten Fotoarbeiten im Donau-Einkaufszentrum statt.

Deutsches Tageblatt - News aus Regensburg -Regensburg (BY) – In Zusammenarbeit mit dem erstmalig 2017 in Regensburg stattfindenden „Festival Fotografischer Bilder“ lobte das Kulturamt der Stadt Regensburg einen Fotowettbewerb zum Thema „Stadt und Glaube“ aus. Die besten Fotos aus knapp 250 Einsendungen werden von 17. bis 28. Oktober 2017 in einer Ausstellung im Donau-Einkaufszentrum präsentiert. Die Vernissage, verbunden mit der Preisverleihung der drei besten Fotoarbeiten, findet am Montag, 16. Oktober, um 19 Uhr auf der Ausstellungfläche bei Drogerie Müller/Sparda Bank im 2. Obergeschoss statt.

Einstimmige Entscheidung

Die sechsköpfige Jury, bestehend aus Domvikar Msgr. Dr. Werner Schrüfer, Pfarrerin Christiane Weber, Dr. Doris Gerstl, Leiterin der Museen der Stadt Regensburg, und Hana Bejlková vom Kulturamt, hatte unter dem Vorsitz der beiden Initiatoren des internationalen Festivals Fotografischer Bilder Martin Rosner und Andy Scholz keine leichte Aufgabe. Sie entschied sich jedoch einstimmig für die mehrteilige Bilderserie „Geist der Karmeliten“ des Regensburger Fotografen Holger Riegel als Siegerarbeit.

„Holger Riegels Reportage über den Karmeliten-Pater Robert besticht durch eine stringente Bildsprache, konsequente Bildkomposition, eine professionelle Umsetzung und einen starken visuellen Transport des diesjährigen kulturellen Jahresthemas ‚Stadt und Glaube‘“, begründet der gebürtige Friese Andy Scholz, der seit 2012 einen Lehrauftrag für Fotografie an der Universität Regensburg hat und einer der beiden künstlerischen Leiter des Festivals Fotografischer Bilder ist, die Juryentscheidung. „Es handelt sich um eine visuell sehr elegant gelöste Auffassung des Themas“, so Scholz weiter. Der Gewinner des Fotowettbewerbs darf sich über einen Warengutschein in Höhe von 600 Euro für das Donau-Einkaufzentrum Regensburg, gespendet durch die Vereinigung der Kaufleute im DEZ, freuen.

Der zweite Platz geht an Lilly Peithner aus Regensburg für ihr Foto mit dem Titel „Eine Stadt. Ein Traum. Der Glaube an große Erfolge. Eine Gemeinschaft“. Den dritten Platz erzielte Apostolos Tsolakidis aus Regensburg für zwei Bilder aus seiner Serie ohne Titel, die sich mittels Scherben auf Pflastersteinen mit dem Spannungsfeld zwischen zerbrechlicher Umwelt und gleichgültigem urbanem Menschen auseinandersetzt. Die Plätze zwei und drei werden mit Geldpreisen in Höhe von 300 Euro und 200 Euro belohnt.

Über den Fotowettbewerb

Gesucht wurden fotografische Bilder, die im weitesten Sinne mit „Stadt und Glaube“ zu tun haben. Der Begriff „Stadt“ wurde im Rahmen des Fotowettbewerbs allgemein verstanden und bezog sich nicht nur auf die Stadt Regensburg. Der Begriff „Glaube“ wurde ebenso weit gefasst: Es konnte einerseits der religiöse Glaube mit den Facetten der Glaubensgemeinschaften und -richtungen in den Fokus genommen werden. Andererseits konnte auch visualisiert werden, ob und woran Menschen glauben, welche Rolle dabei Idole und Vorbilder, Werte oder Spiritualität spielen.

Weitere Informationen und Programmdetails zum kulturellen Jahresthema 2017 gibt es im Internet unter www.regensburg.de/kultur, das komplette Programm des „Festival Fotografischer Bilder“ ist unter www.festival-fotografischer-bilder.de  abrufbar.


***
Urheber: Stadt Regensburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!