Rheinland-Pfalz – Handwerksabend – Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Geht es dem Handwerk gut, geht es Rheinland-Pfalz gut

suedwest-news-aktuell-staatskanzlei-rheinland-pfalzRheinland-Pfalz / Mainz – Die Bedeutung des Handwerks für Rheinland-Pfalz hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf dem Handwerksabend betont: „Das Handwerk steht nicht nur für Arbeits- und Ausbildungsplätze, sondern auch für lebendige Dörfer und Gemeinden.“ Die rheinland-pfälzische Landesregierung trage dieser Bedeutung durch eine entsprechende Förderpolitik Rechnung. Wir geben Geld aus für bessere überbetriebliche Ausbildungsstätten, wir fördern die berufliche Bildung und erleichtern die Gründung von Betrieben, wir investieren schon heute in das Handwerk von morgen“, beschrieb Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Politik ihrer Landesregierung.

Besonders würdigte sie die Bedeutung des Handwerks für den ländlichen Raum. „Die Menschen ziehen dorthin, wo sie Arbeits- und Ausbildungsplätze finden und gerade das Handwerk ist ein Garant dafür in ländlichen Regionen“, so die Ministerpräsidentin. Investitionen in das Handwerk seien sehr gut angelegtes Geld, da dieses den regionalen Wirtschaftskreisläufen zugutekomme.

Im Hinblick auf die große wirtschafts-, aber auch gesellschaftspolitische Bedeutung des Handwerks sei es ihr ein besonders wichtiges Anliegen, die Betriebe bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen, wie zum Beispiel im Bereich der Digitalisierung und des Fachkräftemangels zu unterstützen. „Das rheinland-pfälzische Handwerk hat in meiner Landesregierung und mir ganz persönlich einen zuverlässigen, engagierten Partner, denn wir wissen: Geht es dem Handwerk gut, geht es auch dem Land gut“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

***

Text: Staatskanzlei in RLP

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!