Rheinland-Pfalz – Zum Tod des früheren Bundespräsidenten – Malu Dreyer: Roman Herzog war ein bedeutender und prägender Politiker

suedwest-news-aktuell-staatskanzlei-rheinland-pfalzRheinland-Pfalz / Mainz – „Roman Herzog war einer der bedeutendsten Politiker des 20. Jahrhunderts. Mit offenen Worten bezog der frühere Bundespräsident zu grundlegenden Problemen der Gesellschaft deutlich Stellung. Humorvoll, aber stets mit klar gewählten Worten bewies Roman Herzog auch in schwierigen Zeiten Mut zur Wahrheit.“ Mit diesen Worten reagierte Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf den Tod des früheren Bundespräsidenten Professor Roman Herzog.
Roman Herzog begann seine politische Karriere als Staatssekretär des Landes Rheinland-Pfalz am Sitz der Bundesregierung, wo er fünf Jahre die rheinland-pfälzische Landesvertretung leitete. „Rheinland-Pfalz wurde zu seiner Wahlheimat, für die er sich nicht nur politisch mit vollem Einsatz engagierte“, so die Ministerpräsidentin.

Auch nach seiner Zeit als Bundespräsident engagierte sich Herzog weiterhin in politischen Angelegenheiten.
Die Ministerpräsidentin würdigte ihn als einen Menschen, der während seiner Regierungszeit viel bewegte. „Nach der Wiedervereinigung hat Roman Herzog als oberster Verfassungsrichter ebenso umsichtig wie weitsichtig maßgeblich die Weiterentwicklung unseres Grundgesetzes gestaltet“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

In seinen Funktionen als Politiker und Richter habe er sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene vieles bewirkt. „Mit der Einführung des am 27. Januar jährlich stattfindenden Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus hat Roman Herzog ein Fundament geschaffen, um die Kultur des Erinnerns und damit die Toleranz als zentralen Wert in unserer Gesellschaft zu stärken“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

***

Text: Staatskanzlei in RLP

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!