Rohrbach – Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der L 119

Mittelrhein-Tageblatt - Saar-24 - Stadt-News - St. Ingbert - Aktuell -St. Ingbert / OT Rohrbach – Ein Peugeot 308, besetzt mit zwei Erwachsenen Personen -männlicher Fahrzeugführer, 75 Jahre, weibliche Beifahrerin, 69 Jahre und einem weiblichen Kind ,13 Jahre( alle Personen aus Spiesen-Elversberg) – befuhr am 16.09.17.2017, 16:55 Uhr die Obere Kaiserstraße, L 119, von Rohrbach kommend in Fahrtrichtung St. Ingbert.

Ein Toyota Auris, besetzt mit einem männlichen Fahrzeugführer, im Alter von 77 Jahren aus Dudweiler, befuhr die Obere Kaiserstraße, L 119, von St. Ingbert kommend in Fahrtrichtung Rohrbach. In Höhe der dortigen Shell Tankstelle befuhr der Toyota die dortige Linksabbiegerspur, um im Anschluss in die Mühlstraße links abbiegen zu können. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Fahrer des Peugeot in die dortige, deutlich von der Gegenfahrbahn abgrenzende, Linksabbiegerspur und kollidiert frontal mit dem Toyota Auris.

Die 3 Insassen des Peugeot werden durch den Unfall verletzt.

Der Fahrzeugführer und das Kind auf der Rücksitzbank wurden leicht, die Beifahrerin hingegen wurde schwerer verletzt. Bei ihr besteht der Verdacht einer Armfraktur.

Der Fahrzeugführer des Toyota wurde durch die Kollision leicht verletzt.

Alle Unfallbeteiligten mussten zur weiteren Behandlung per Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht werden.

An beiden Fahrzeugen entstand massiver Frontschaden. Alle Frontairbags wurden ausgelöst. Die PKWs waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird auf ca. 15000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Obere Kaiserstraße kurzzeitig voll gesperrt werden. Dies veranlasste einige Verkehrsteilnehmer dazu widerrechtlich und entgegengesetzt die Austraße, eine beschilderte Einbahnstraße, zu befahren, um die Unfallstelle umfahren zu können. An dieser Stelle soll darauf hingewiesen werden, dass dieses Verhalten verkehrsgefährdend ist und mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Nach 2,5 Stunden war die Unfallaufnahme inkl. Fahrbahnreinigung abgeschlossen und beide Fahrspuren wieder freigegeben.

Sofern Zeugen sachdienliche Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden diese gebeten sich mit der Polizeiinspektion St.Ingbert in Verbindung zu setzen.

***

Urheber: i.A. Freimuth, PK – Polizei Saarland

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!