Rommerskirchen – Pkw überschlägt sich auf der Kreisstraße 31 – ein Schwerverletzter

Einsatz für den Rettungsdienst -Rommerskirchen (NRW) – Am Freitagnachmittag (08.12.) kam es gegen 17:15 Uhr auf der Kreisstraße 31 bei Rommerskirchen-Ramrath zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Ein 32-jährige Grevenbroicher überholte mit seinem Mazda mehrere verkehrsbedingt langsam fahrende Fahrzeuge, als ihm der 18-jährige Neusser mit seinem VW entgegenkam. Der Fahrer des Golfs leitete sofort eine Notbremsung ein und versuchte, durch ein Ausweichmanöver eine Frontalkollision zu vermeiden.

Hierbei geriet er rechtsseitig von der Straße in den angrenzenden Grünstreifen und überschlug sich im dortigen Feld. Der 18-jährige wurde dabei schwer verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Während der Unfallaufnahme wurden bei dem Verursacher Hinweise auf Substanzen festgestellt, die die Fahrtüchtigkeit beeinflussen können. Der Grevenbroicher wurde daher einer Polizeiwache zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme wurde die Kreisstraße 31 in beide Richtungen gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Der PKW VW war nicht mehr fahrbereit und wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.(Th./Me.)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

 

Kommentare sind geschlossen.