Rostock – Alkoholisierter Mann droht mit Überfall in Lütten-Klein

Nachrichten-aus-der-Stadt-Rostock-Aktuell-Rostock (MV) – Ein 64-jähriger Täter betrat hinreichend alkoholisiert am 07.05.2018 gegen 16:45 Uhr die Filiale eines Geldinstitutes im Rostocker Stadtteil Lütten-Klein.

Hier rief er mehrfach „Überfall“ und forderte die Herausgabe von Bargeld, während er seinen mitgebrachten Stoffbeutel umherschwang. Als der Tatverdächtige trotz seines vehementen Auftretens kein Bargeld bekam, verließ er die Räumlichkeiten und flüchtete ohne Beute.

Zwischenzeitlich löste eine Mitarbeiterin der Bankfiliale einen Alarm aus, sodass die sofort eingesetzten Polizisten den tatverdächtigen Mann kurze Zeit später feststellen und in Gewahrsam nehmen konnten.

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von mehr als zwei Promille.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

 

Kommentare sind geschlossen.