Rostock – Drei Verletzte Personen durch Brand in einer Gaststätte in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Nachrichten-aus-der-Stadt-Rostock-Aktuell-Rostock (MV) – Am 11.12.2017 gegen 18:35 Uhr kam es in einer Gaststätte in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt von Rostock zu einem Brand, bei dem drei Frauen im Alter von 57, 60 und 65 Jahren Verbrennungen 1. und 2. Grades erlitten. Die zwei schwer Verletzten wurden zur Behandlung in eine Spezialklinik in Lübeck verbracht. Die Leichtverletzte wird in der Rostocker Klinik behandelt.

Nach ersten Ermittlungsergebnissen ist der Brand auf den unsachgemäßen Umgang mit einem flüssigen Grillanzünder zurückzuführen. Eine Angestellte hatte versucht, ein Feuer auf dem im Gastraum befindlichen fest gemauerten Grillkamin zu entfachen.

Dabei ließ sie außer Acht, dass der Kamin noch nicht abgekühlt war. Beim Öffnen der Flasche entstand sofort eine Stichflamme, durch welche die Gäste verletzt wurden. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Die Kriminalpolizei Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

 

Kommentare sind geschlossen.