Deutsches Tageblatt - News aus Rostock -Rostock (MV) – Am Donnerstag, den 09.11.2017, gegen 15:30 Uhr, kamen im Rostocker Blockmacherring Beamte der Polizeiinspektion Rostock zur Unterstützung einer notärztlichen Maßnahme bei einem 30-jährigen Mann zum Einsatz.

Nach Eintreffen der Polizeibeamten randalierte der Mann in der Wohnung und warf Möbelstücke aus dem Fenster. Da nach ersten Erkenntnissen auch eine Gefahr für Leib und Leben des Mannes bestand, verschafften sich die Einsatzkräfte nach mehreren erfolglosen Gesprächsversuchen Zutritt zum Schlafzimmer.

Dort versuchten sie die Situation zu beruhigen und den Mann unter Kontrolle zu bringen. Dabei traten plötzlich gesundheitliche Probleme auf, die so schwerwiegend waren, dass der 30-Jährige daran verstarb.

Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Rostock eine Obduktion angeordnet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen übernommen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-News-aus-Rostock-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-News-aus-Rostock--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsMecklenburg-VorpommernPolizeiRostockStadt-News10.11.2017,endet mit einer verstorbenen Person,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Polizeieinsatz im Rostocker Blockmacherring,RostockRostock (MV) - Am Donnerstag, den 09.11.2017, gegen 15:30 Uhr, kamen im Rostocker Blockmacherring Beamte der Polizeiinspektion Rostock zur Unterstützung einer notärztlichen Maßnahme bei einem 30-jährigen Mann zum Einsatz.Nach Eintreffen der Polizeibeamten randalierte der Mann in der Wohnung und warf Möbelstücke aus dem Fenster. Da nach ersten Erkenntnissen auch...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt