Rostock – Raubüberfall im Uferbereich an der Werftstraße

Nachrichten-aus-der-Stadt-Rostock-Aktuell-Rostock (MV) – Die Kriminalpolizei der Hansestadt ermittelt wegen des Verdachtes des Raubes.

Wie am Freitag angezeigt kam es bereits am Donnerstag gegen 17:30 Uhr im Uferbereich an der Werftstraße zu einem Raubdelikt. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand wurde ein 39-jähriger Rostocker durch einen der drei noch unbekannten Täter angesprochen. Durch diesen erhielt der Geschädigte dann eine sog. Kopfnuss und ihm wurde die Jacke entwendet.

Die Täter flüchteten unerkannt. Das Alter der Täter wird auf ca. 35 Jahre geschätzt. Der Haupttäter war ca. 180 cm groß und sprach akzentfreies Deutsch. Die Täter sollen einen dunklen Pkw, vermutlich einen Kombi, genutzt haben, der bereits vor der Tat dort geparkt worden ist.

Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an. Mögliche Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Rostock Lichtenhagen unter 0381 77070 oder jede andere Polizeidienststelle.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo SSD Webhosting Paketen

 

Kommentare sind geschlossen.